Julia Korbik: Oh, Simone!

In meinem Bücherregal stehen einige Bücher der französischen Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir (1908-1986). Die meisten davon habe ich während des Studiums erworben. Eines habe ich gelesen, zwei angelesen und den Rest dazugestellt, mit dem Vorsatz sie später zu lesen. Allerdings habe ich das bis heute nicht gemacht. Anfang des Jahres habe ich aber zufällig Julia Korbiks Buch Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten in einer Buchhandlung gesehen, direkt gekauft und gelesen.

Rebecca Gablé: Von Ratlosen und Löwenherzen

Von Ratlosen und Löwenherzen. Eine kurzweilige, aber nützliche Geschichte des englischen Mittelalters von Rebecca Gablé ist bereits 2008 erschienen. Da das aber bei einem Buch über das Mittelalter nicht weiter dramatisch ist und es mir gut gefallen hat, möchte ich es gerne vorstellen. Der Titel bezieht sich übrigens auf die beiden Könige Æthelred „the Unready“ und Richard I. „Löwenherz“.